Startseite/Reduxan/Die Wahrheit über die Reduxan Nebenwirkungen

Die Wahrheit über die Reduxan Nebenwirkungen

Abnehmen mit Reduxan ist nicht nur sehr einfach, sondern auch effektiv. Im Internet gibt es eine Menge an Erfahrungsberichten und alle zeigen sich sehr zufrieden. Zum Thema „Reduxan Nebenwirkungen“ findet man jedoch nicht so viele Beiträge. Was steckt wirklich hinter diesem Abnehmprodukt? Ist es wirklich so effizient? Und warum hat es keine nennenswerten Nebenwirkungen? Das alles sind Fragen, die in diesem Beitrag geklärt werden.

 

Was ist eigentlich Reduxan und wofür wird es angewendet?

Reduxan ist ein effizienter Fatburner, der die Aufnahme von Nahrungsfetten und die Cholesterin Aufnahme blockiert. So werden die mit der Nahrung aufgenommenen Fette gebunden und ausgeschieden. Es werden so weniger Kalorien aufgenommen und es kommt zum Gewichtsverlust.

Der Stoff, der Reduxan so wirkungsvoll macht ist das HCA. Das Molekül Hydroxyzitronensäure kann sich vielfältig auf den Organismus des Menschen auswirken. Der Stoffwechselbeschleuniger kurbelt zum einen den Energieverbrauch an und bewirkt die rasche Verbrennung von Zucker und Fett. Zum anderen wird der Appetit gebremst und die Fettsynthese im Körper blockiert. Zu guter Letzt heftet sich das HCA an das Enzym ATP-Citrat-Oxalacetat-Lyase, und verhindert so die Einlagerung von überschüssigen Kohlenhydraten im Körper.

 

Welche Reduxan Nebenwirkungen möglich sind

Es gibt mittlerweile viele Erfahrungen mit Reduxan, dabei ist nirgendwo die Rede von negativen Wechselwirkungen. Tatsächlich sind die Reduxan Nebenwirkungen überschaubar und nicht gesundheitsschädlich. Sie treten lediglich auf, wenn zu wenig Flüssigkeit aufgenommen wird. Deshalb solltest du immer darauf achten, genug zu trinken. Ganz besonders, falls du eine Allergie gegen Schalen- und Krustentiere haben solltest.

Wenn du dich an die empfohlene Dosierung hältst, wirst du keine Nebenwirkungen von Reduxan haben. Die Tagesdosis entspricht drei Kapseln am Tag. Dabei nimmst du Reduxan morgens, mittags und abends vor deiner Mahlzeit mit reichlich Flüssigkeit zu dir. Solltest du dich nicht an die Dosierung halten oder die Kapseln anders zu dir nehmen, kann es zu Begleiterscheinungen kommen. Diese Reduxan Nebenwirkungen äußern sich durch Verdauungsprobleme.

Wie gefährlich sind die Reduxan Nebenwirkungen?

Zu den negativen Begleiterscheinungen können häufige Toilettengänge zählen. Der Wirkstoff im Reduxan enthält eine Fettbindende Wirkung. Dabei wird das überschüssige Fett bereits im Magen gebunden, sodass es sich nicht in deinem Körper absetzen kann. Diese Fette kannst du nur loswerden, indem du sie über den Darm ausscheidest. Diese Nebenwirkung von Reduxan ist nicht gesundheitsschädlich, im Gegenteil, ist sie ganz natürlich. Übrigens ist diese Begleiterscheinung ein Indiz dafür, dass die Kapseln in deinem Körper wirken.

Fettreiche Ernährung bewirkt selbstverständlich dass mehr Fett gebunden wird und ausgeschieden werden muss. Sollten dich häufige Toilettengänge sehr stören, kannst du selber etwas dagegen tun. Minimiere die Fettzufuhr, die du mit deiner Nahrung aufnimmst und du musst nicht mehr so oft zum „stillen Örtchen“.

Weitere Nebenwirkungen von Reduxan können sich in Völlegefühl, Blähungen oder Verstopfung äußern. Diese unerwünschten Begleiterscheinungen verschwinden jedoch innerhalb von kürzester Zeit von selber. Was du gegen diese Reduxan Nebenwirkung machen kannst? Viel trinken, denn es regt den Stoffwechsel an. Es kann also nicht schaden, das ein oder andere Glas Wasser mehr zu trinken.

 

Die Nebenwirkungen von Reduxan sind überschaubar und nicht gesundheitsschädigend. Solange Du Dich an die vorgeschriebene Einnahme hältst und die Dosierung nicht veränderst sind Begleiterscheinungen so gut wie ausgeschlossen.

 

Was Du bei der Einnahme von Reduxan beachten solltest um Nebenwirkungen auszuschließen

Wechselwirkungen bei der Einnahme mit anderen Arzneimitteln

Um Nebenwirkungen von Reduxan in Kombination mit anderen Medikamenten auszuschließen solltest du vor Beginn der Einnahme gründlich den Beipackzettel der Arzneimittel lesen.

Bei der Anti-Baby-Pille und Hormonpräparaten für die Schilddrüse sollte in jedem Fall die Einnahme mit Reduxan mit einer Verzögerung von vier Stunden erfolgen. Durch die fettbindende Wirkung der Kapseln können die fettlöslichen Vitamine der Hormonpräparate aufgespalten werden. Das würde ihre Wirkungsweise einschränken. Solltest Du Zweifel an der Einnahme der Medikamente haben, dann konsultiere deinen Arzt oder Apotheker.

Die Einnahme von Reduxan mit Nahrungsmitteln und Getränken.

Die Kapseln sollten unmittelbar vor dem Essen mit viel Flüssigkeit eingenommen werden. Wechselwirkungen können lediglich bei der gemeinsamen Einnahme mit Schalen- und Krustentieren auftreten. Aus diesem Grund ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr für dich notwendig. Die Einnahme mit Kaffee wird nicht empfohlen, da er eine entwässernde Wirkung hat. Um Nebenwirkungen von Reduxan zu vermeiden, solltest du am besten die Kapseln mit viel Wasser, Tee oder Saft zu dir nehmen.

Reduxan in der Schwangerschaft oder Stillzeit

Wenn Du schwanger bist, oder planst es zu werden, solltest du unbedingt deinen Arzt um Rat fragen. Bei stillenden Frauen sollte die Einnahme von Reduxan nur unter Aufsicht eines Arztes erfolgen. Wenn dies auf dich zutrifft, konsultiere bitte einen Arzt bevor du mit der Einnahme beginnst.

 

Die Fatburner Kapseln bei Kindern und Jugendlichen

Abnehmen mit Reduxan ist ebenfalls für Kinder und Jugendliche geeignet. Eine Einnahme darf jedoch nur nach Absprache mit einem Arzt erfolgen. Um jegliche Nebenwirkungen von Reduxan auszuschließen, solltest Du einen Arzt konsultieren.

 

Mögliche Reduxan Nebenwirkungen verursacht durch eine Langzeiteinnahme

Die Einnahme der Kapseln sollte nicht länger als drei Monate am Stück erfolgen. Bei einer Langzeiteinnahme über einen längeren Zeitraum hinweg kann es unter Umständen zu Nebenwirkungen von Reduxan kommen. Diese äußern sich in Verdauungsbeschwerden wie Völlegefühl, Blähungen oder Verstopfungen.

 

Die Nebenwirkungen von Reduxan im Einzelfall

Im Bezug auf Nebenwirkungen, können auch bei Reduxan Einzelfälle auftreten. Allerdings entstehen diese Wechselwirkungen im Zusammenhang mit der Ernährung.

So kann es zu einem sogenannten Fettstuhl kommen, wenn besonders fettreiche Nahrung aufgenommen wird. Diese Nebenwirkung von Reduxan ist nicht gesundheitsschädlich, sogar natürlich. Die Kapseln enthalten einen Fett bindenden Wirkstoff, welcher das Ablagern im Körper verhindert. Dabei wird das gebundene Fett durch den Darm ausgeschieden. Bei einer sehr fettreichen Ernährung wird der Stuhl mit besonders viel Fett angereichert und so zum Fettstuhl. Während du mit Reduxan abnimmst, solltest Du den Fettgehalt in deiner Nahrung reduzieren um diese Nebenwirkung auszuschließen.

 

Abnehmen mit Reduxan ist effektiv und nicht gesundheitsschädlich

Reduxan ist ein sehr wirkungsvolles Abnehmprodukt das keine nennenswerten Nebenwirkungen hat. Ob als Kapseln, Sticks oder Pulver sind mögliche Begleiterscheinungen des Fatburners unbedenklich. Um Nebenwirkungen vom Reduxan zu vermeiden solltest du dich an die Dosierung halten und die Kapseln immer mit ausreichend Flüssigkeit zu dir nehmen.

Solltest du dennoch Bedenken haben, wende dich um Rat bei deinem Arzt oder Apotheker.

2016-09-21T18:01:14+00:00 September 21st, 2016|Reduxan|

Hinterlassen Sie einen Kommentar