Startseite/Ernährung/Ausgeglichen und schlank, die neue Eiweißdiät Teil I

Ausgeglichen und schlank, die neue Eiweißdiät Teil I

Wer auf Kohlenhydrate verzichtet, nimmt bekanntermaßen schnell ab, ist aber von Hungergefühlen geplagt, oft frustriert. Genau das muss nicht sein, da man solch eine Diät auf Dauer nicht durchhält und später ein Jo-Jo-Effekt einsetzt. Inzwischen haben Wissenschaftler herausgefunden, dass Eiweiß in Verbindung mit Kohlenhydraten, welche langsam verdaut, werden (Slow Carbs) die Gewichtsreduzierung deutlich fördern (zehn Kilo im Monat). Besonders entscheidend hierfür ist es sich von Lebensmitteln wie Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte und Vollkornprodukte zu ernähren. Wer kein Vollkorn verträgt, sollte auf Roggenmehlprodukte zurückgreifen. Diese Produkte machen nicht nur langanhaltend satt, sondern wirken sich auch optimal auf den Blutzucker aus.

Gesund in den Tag starten

Das Frühstück besteht aus einem Ei-Sandwich. Hierzu wird eine Scheibe Roggen-Vollkornbrot mit einem Esslöffel Avocado-Fruchtfleisch bestrichen und anschließend mit einem gekochten Ei belegt. Dieses kann nach Belieben gewürzt werden. Dazu gibt es zwei Tomaten. Wer bereits am Morgen auf Süßes nicht verzichten möchte, bevorzugt vielleicht einen Beeren-Nuss-Quark bestehen aus 125 g Magerquark, 100 g Tiefkühlbeeren, zwei Esslöffel kernigen Haferflocken und ein Esslöffel leicht geröstete Haselnussplättchen. Dieses wird über den mit Mineralwasser cremig gerührten Quark gestreut. Hierbei dient Quinoa als Sattmacher.

Genuss ohne Einschränkung, Slow Carb Gemüse

Gemüse ist kalorien- und fettarm, enthält genug Ballaststoffe und viele Vitalstoffe. Hier gehören Avocado und Rosenkohl zu den Favoriten. Aber auch viele andere Gemüsesorten enthalten wichtige Vital- und Ballaststoffe, sodass diesbezüglich keine Langeweile auf dem Speisplan steht. Ob als Rohkost, Brotaufstrich, Dipp oder leicht gedünstet, mit etwas Kreativität zaubert man die raffiniertesten Gerichte. Idealerweise sollten circa 250 g Gemüse zu jeder Mahlzeit verzehrt werden.

Schlankmacher Vollkorn

Reis, Nudeln Brot aus vollem Korn machen nicht nur schlank, sondern verfügen auch über jede Menge Ballaststoffe, circa acht Mal mehr wie bei Weißmehlprodukten. Daher sollten beispielsweise beim Verzehr von Nudeln nur ca. 40 g eingeplant werden.

2016-06-15T14:58:40+00:00 April 10th, 2016|Ernährung|

Hinterlassen Sie einen Kommentar